Die Gemeinde Holzdorf liegt im Bundesland Schleswig-Holstein, im Kreis Eckernförde und gehört zum Amt Schwansen. Die Gemeinde-fläche umfasst 17,35 km² auf der 930 Einwohner leben. Erstmals erwähnt wurde der Ort Holzdorf als Holtoft im Jahre 1352. Söby als Sobu 1462 und Seeholz wurde erst im 18. Jahrhundert gegründet. Hier befand sich seit 1872 bis zum Sommer 2007 auch eine Grundschule mit Turnhalle. Die Gemeinde besteht aus den Orten Holzdorf, Seeholz und Söby, sowie den folgenden Ortsteilen, Streusiedlungen und Einzelgehöften, die zum größten Teil auf die Parzellierung des Gutes Maasleben zurückzuführen sind: Alter Schwansenweg, Am See, Blumental, Bommerlund, Bösby, Budwedt, Fellholz, Frauenholz, Glasholz, Greensteich, Großholz, Grünlund, Harzmoor, Hühnerland, Könsbyfeld, Krakery, Kratt, Lehmhaus, Liebesallee, Maasleben, Moorbrücke, Morgenstern, Mühlenberg, Mühlenthal, Musnest, Osterfeld, Pommerbyholz, Poppenhörn, Russland, Schlagseite, Söby- Langewohnung, Söby-Seeblick, Steinborn, Steinthal, Stromholz, Sumpf, Tilsholz, Tilsmaas, Tingborn, Vierländer, Weihholz, Wettstein, Wildhagen, Zwicksdamm. Das heutige Gut Maasleben war einst ein bischöfliches Lehen und entwickelte sich zu einem der größten Güter Schwansens. Bereits 1626 gehörten schon die Dörfer Hümark, Söby, Holzdorf, Boesby und Thumby dazu. Es ist auch heute noch der größte landwirtschaftliche Betrieb der Gemeinde und seit 1871 im Besitz der Familie Kelllinghusen.
Quellen: Wikipedia und Holzdorfer Chronik
Startseite C&H Klöpper Impressum